AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“

Mit dem AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ riefen Netzwerk Nachbarschaft und die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland - Die Gesundheitskasse erstmals Nachbargemeinschaften in beiden Bundesländern dazu auf, ihre Projekte und Aktionen für die Gesundheitsprävention im Wohnumfeld vorzustellen.

Insgesamt 36 Initiativen mit mehr als 14.300 beteiligten NachbarInnen zeigen, wie sie gesundes Miteinander in Quartier oder Dorf erfolgreich gestalten. Sie alle teilen die Botschaft: Wir können gemeinsam viel bewegen und gemeinsam unseren Lebensalltag gesünder gestalten - auch in Krisenzeiten!

Der AOK-Förderpreis ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert.

Wir gratulieren den PreisträgerInnen herzlich und danken allen NachbarInnen, die teilgenommen haben, für ihr großartiges Engagement!

Preisträger 2021

Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e. V., Gemeinde Grafschaft

Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten

Die Initiative „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ ist ein Projekt von AnwohnerInnen unter der Trägerschaft der örtlichen Caritas.

Burghof Stauf eG, Eisenberg-Stauf

Eine Außenküche für das Mehrgenerationenhaus

Seit 2017 gestalten Familien, Singles und Paare jeden Alters in dem Mehrgenerationen-Wohnprojekt Burghof Stauf ihren Alltag gemeinsam.

Hallo Nachbar, Simmern

Eine Stadt in Bewegung

NachbarInnen aus Simmern und Umgebung gründen einen Verein, der heute 150 Mitglieder umfasst. Die Freiwilligen bilden eine Solidargemeinschaft, um sich gegenseitig „Erste Hilfe“ im Alltag zu geben.

ZammeZiehe n.e.V., Edenkoben

Eigene Haustür – gemeinsames Dach

20 NachbarInnen und Nachbarn gründeten 2015 einen nicht eingetragenen Verein, um die ehemalige Ludwigsschule im Ortszentrum als Mehrgenerationen-Wohnprojekt wiederzubeleben.

So gut leben im Alter e. V., Bad Sobernheim

So gut leben im Alter

25 engagierte Mitglieder des Vereins „So gut leben im Alter“ treffen sich regelmäßig zu Stammtischen und entwickeln, ergänzend zur institutionellen Betreuung und Pflege, neue Lösungen für eine gesundheitsfördernde Lebensgestaltung.

Familienzentrum Bornich, Verbandsgemeinde Loreley

Einander begegnen, gemeinsam erleben und lernen

Die Aktiven der Ortsgemeinde Bornich ergriffen 2015 die Initiative, um für ihren Ort ein Familienzentrum aufzubauen.

Nachbarschaftsfreunde Stettiner Ring, Eich

Gemeinsam gesund kochen und fit bleiben

1986 entstand in der kleinen Gemeinde Eich das Neubaugebiet Stettiner Ring. Hier gründeten zukünftige HauseigentümerInnen und -bewohnerInnen bereits bei Baubeginn eine Nachbarschaftsinitiative.

Interessengemeinschaft Pro Lummerschied, Heusweiler

Ein Dorf trimmt sich fit

Die BewohnerInnen von Lummerschied bilden eine Interessengemeinschaft, um ihr Dorf lebendiger zu gestalten.

Lebendiges Erbach e. V., Homburg

Vernetzt und mobil im Mehrgenerationenhaus

Das 2006 eröffnete Haus der Begegnung im saarländischen Homburg ist ein Ort der Kommunikation und Interaktion, des Lernens, der gegenseitigen Hilfe und der sozialen Integration.

proWAL e. V., Nohfelden

Ein Dorfhaus für alle

Der Verein proWAL Wohnen-Arbeiten-Leben hat sich zum Ziel gesetzt, die nachhaltige Lebensführung im Dorf mit verschiedenen Aktionen zu fördern.

Sonderpreis für Nachhaltigkeit

Schammatdorf e. V., Trier

Schammatdorf inklusiv: von der Gemeinschaftsküche zum Dorfkiosk

Das integrative Wohnprojekt Schammatdorf wurde von engagierten TriererInnen in den 1970er-Jahren gegründet. Ihr Ziel: städtisches Wohnen gemeinschaftlich und inklusiv zu gestalten.