Soziales Miteinander

Allein unter vielen? Nachbarn engagieren sich gegen Einsamkeit

Einsamkeit ist ein wachsendes Problem in Deutschland, nicht erst in Corona-Zeiten. Die bundesweite Forsa-Umfrage im Auftrag der AOK Rheinland/Hamburg zeigt: Über die Hälfte der BürgerInnen hält es für möglich, dass Menschen in ihrer Nachbarschaft vereinsamen, ohne dass es jemand bemerkt. Zum Glück gibt es Nachbarschaften, die sich gegen die Einsamkeit engagieren.

Erste Hilfe

Weg mit den Stolperfallen!

Die eigenen vier Wände sind oft ein gefährliches Pflaster. Besonders für Ältere und alleine lebende Menschen. Immer mehr Nachbarschaften kümmern sich deshalb um die Unfallprävention.

Bewegung

Sport im Freien

Raus an die frische Luft! Mit derzeit zwei Armlängen Abstand voneinander hält Bewegung Jung und Alt fit. Wie Mehrgenerationen-Aktivitäten auf die Beine gestellt werden, erfahren Sie hier:

Kommunikation

Nachbarn machen Medien

Immer mehr Nachbarschaften gestalten ihre eigene Homepage, um aktuelle Informationen auszutauschen. Analog bleibt trotzdem.

Ernährung

Gesunder Einkauf für alle

Einkaufsgemeinschaften helfen Geld sparen und erleichtern den Alltag in Nachbarschaften. Das gilt besonders für gesunde Lebensmitteln aus regionalem Bio-Anbau.

Patenschaft verbindet!

Neue Wahlverwandtschaften

Alleinerziehende, Familien und Senioren profitieren von Patensystemen in Nachbarschaften. Sie bereichern das Leben aller Generationen und eröffnen ganz neue Freiräume.

Beweglichkeit/Mobilität/Sport

Spazierpatenschaften

Viele Ältere bleiben oft lieber zu Hause als alleine einen Spaziergang zu wagen. Das ändert sich, sobald sie in netter Gesellschaft sind.