Nachbarschaften 2024

Die Krawatte, Wuppertal

Kleine Waldforscher entdecken das Leben

Initiative

Im Osten von Wuppertal nutzen engagierte Anwohnende aus dem Stadtteil Heckinghausen eine ehemalige Krawattenmanufaktur als Treffpunkt und Namensgeber für ihre Initiative. Von den rund 10.700 Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils hat etwa die Hälfte einen Migrationshintergrund. Seit 2022 initiieren 67 Nachbarinnen und Nachbarn Projekte, um interkulturell in Kontakt zu kommen und so Isolation und traumatische Erfahrungen zu überwinden.

Projektbeschreibung

Im Rahmen des 2023 gestarteten Projekts "Krawatten-Beweger" entwickelten vier pädagogisch ausgebildete Anwohnende – darunter zwei junge Syrerinnen, die in ihrer Heimat Lehrerinnen waren – die Idee des Waldforscher-Projektes. Ihre Aktionen richten sich an kriegstraumatisierte Kinder aus dem Quartier. Derzeit kommen so rund 25 geflüchtete Kinder in Bewegung, können im Wald toben und ihn als wundervollen Naturraum erkunden.

Aktueller Stand

Mit dem Waldforscherprojekt motivieren die Aktiven Kinder und Jugendliche, sich in der freien Natur zu bewegen. Darüber hinaus organisieren die Freiwilligen Familientage und ein Sommerferienprogramm im Wald. Mit einem weiteren Bewegungs-Projekt sprechen die Aktiven der „Krawatte“ gezielt Frauen mit und ohne Fluchthintergrund an. Derzeit treffen sich 20 Frauen regelmäßig zum Zumba-Tanzen oder Yoga.

Langfristiges Ziel

"Wer sich selbst bewegt, bewegt andere. Vor diesem Hintergrund möchten wir allen Beteiligten die Möglichkeit geben, ihre Gaben zu entdecken und sich damit einzubringen, um sich selbst und andere aus der Isolation zu holen", sagt Dorothee van den Borre vom Sozialverband katholischer Frauen (SkF), der das Quartiersnetzwerk begleitet.

Steckbrief

Initiative:
Die Krawatte - unterstützt vom SkF e. V.

Organisationsform:
Nachbarschaftsnetzwerk

Projekttitel:
Krawatten-Beweger

Webseite:
https://skf-bergischland.de

Aktive Nachbarn: 7
Beteiligte Nachbarn: ca. 70

Altersgruppen:
% jünger als 20: 40
% zwischen 21 und 40: 20
% zwischen 41 und 75: 20
% älter als 75: 20