Insel e. V., in Selbstbestimmung leben

Hilfe im Quartier – vielsprachig Heimat finden!

InitiatorInnen

30 Freiwillige machen sich in drei Hamburger Stadtteilen dafür stark, zugereisten Familien das Ankommen zu erleichtern. Als Elternlotsen betreuen sie die Familien mit Kindern, begleiten sie bei Arztbesuchen oder vermitteln Ferienangebote für die Kleinen. Oft haben die Aktiven selbst eine Migrationsgeschichte. Durch ihre sprachliche und kulturelle Kompetenz sind sie bedeutsame Schlüsselpersonen und im Quartier gut vernetzt.

Projektbeschreibung

Die Helfenden absolvieren eine dreiwöchige Intensiv-Schulung, in der sie sich auf ihre Projektarbeit vorbereiten. Regelmäßig nehmen sie an Fortbildungen teil – auch um für sich Einstiegsmöglichkeiten in den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen. Die Projektleitung und Koordination für die StadtteilEltern wird hauptamtlich geleistet. Die Freiwilligen haben in der Regel eine eigene Migrationsgeschichte und sind für die Zugereisten sprachlich und kulturell eine wertvolle Stütze. Für ihren Einsatz erhalten sie eine Aufwandspauschale.

Aktueller Stand

Neben der Betreuung von Familien organisieren die StadtteilEltern für die zugereisten Familien auch viele Begegnungs-Angebote wie ein Elterncafé, einen Frauentreff oder Eltern-und-Kind-Gruppen. Sie wirken bei der Gestaltung des Sommerfestes der Kita mit und fördern die Vernetzung der Zugereisten im Stadtteil. Während der Pandemie informieren die StadtteilEltern auf belebten Plätzen in verschiedenen Sprachen über Schutzmaßnahmen. „Die Elternlotsen verstehen die Situation der Neuankömmlinge durch eigene Erfahrungen und helfen auf Augenhöhe“, sagt Projektleiterin Demir Akpinar.

Langfristiges Ziel

Die Aktiven wollen Ihr StadtteilEltern-Projekt ausweiten und mit ihrem Engagement weitere Familien erreichen und mehr Angebote schaffen. Um Familien künftig auch bei der Online-Wohnungssuche oder der Bearbeitung von Dokumenten, z. B. der Ausländerbehörde, helfen zu können, wollen sie Laptops anzuschaffen.

Steckbrief

Initiative:
Insel e. V.

Organisationsform:
gemeinnütziger Verein

Projekttitel:
StadtteilEltern Harburg-Kern/ Eißendorf und Heimfeld

Webseite:
https://insel-ev.de/

Aktive Nachbarn: 33
Beteiligte Nachbarn: 130

Altersgruppen:
% jünger als 60: 90
% zwischen 60 und 75: 10
% älter als 76: 0