Dorfmasche Neukirchen-Vluyn, Kreis Wesel

InitiatorInnen

Gegründet wurde die Initiative „Dorfmasche“ 2012 mit einer spektakulären Aktion: Gemeinsam mit Schülern häkelten drei Frauen ein ganzes Haus im Ortsteil Neukirchen ein, um auf den Leerstand/„Dornröschenschlaf“ in der niederrheinischen Ortschaft aufmerksam zu machen. Heute sind 40 DorfbewohnerInnen fest bei der Dorfmasche engagiert, über 200 UnterstützerInnen jeden Alters helfen regelmäßig mit.


Projektbeschreibung

In vielen Gesprächen erfuhren die AkteurInnen, dass besonders den älteren Dorfbewohnern die Gesundheitsversorgung am Herzen liegt. Gemeinsam entwickelten sie den Plan für ein „Gesundheitsdorf“. Den Älteren werden spezielle medizinische und therapeutische Angebote unterbreitet, zudem Bewegungs- und Kulturofferten, wie gemeinsame Spaziergänge (täglich), Gärtnern und ein kulinarisches Kino mit passendem Drei-Gänge-Imbiss. Das Nähzimmer steht Groß und Klein stets offen, ein aus Syrien stammender Schneider unterstützt den Umgang mit Nadel und Faden.


Aktueller Stand

Um in der Corona-Zeit den Kontakt untereinander zu stärken, organisierten die MacherInnen der Dorfmasche ein Kunstprojekt. Als „Ersatz“ für die geplante Pflanzaktion riefen sie alle auf, Mohnblumen zu häkeln. Das Ergebnis: 12.000 rote Blumen, die überall im Dorf als Zeichen für den Zusammenhalt „gepflanzt“ wurden. Mit dem lokalen Fitnesscenter und einem Physiotherapeuten richteten sie Bewegungstreffs im Freien ein. Im Angebot: Yoga im Kirchengarten, Meditation auf der Halde, Boule im Dorf und Kurse für Sturzprävention.


Langfristiges Ziel

Die Dorfgemeinschaft hat eine Vision: „Wir wollen zum Gesundheitsdorf werden“, sagt Ulrike Reichelt von der Dorfmasche. Der Start ist gemacht: Gerade entsteht ein Netzwerk mit Ärzten, Therapeuten, Ernährungsexperten und Sporttrainern und auch das Kulturangebot wird ausgeweitet.

Steckbrief

Initiative:
Dorfmasche Neukirchen-Vluyn

Organisationsform:
Nachbarschaftsgemeinschaft

Projekttitel:
Das Gesundheitsdorf

Webseite:
www.dorf-neukirchen.de/dorf-wg/projektzimmer/aktion-dorfmasche

Aktive Nachbarn: 40
Beteiligte Nachbarn: 200

Altersgruppen:
% jünger als 60: 30
% zwischen 60 und 75: 50
% älter als 80: 20

Neues aus unserer Nachbarschaft

Dorfmasche, Frauenzimmer, Repaircafé, Kinoabende, Vereinstreffen und Sprachkurse finden sich im Dorf Neukirchen unter einem Dach: Im Projektzimmer auf der Hochstraße. Das Projektzimmer ist die zentrale Anlaufstelle für alle, die gemeinsam im Dorf Neukirchen etwas bewegen möchten.

Jeden ersten Donnerstag im Monat wird der Bauernmarkt in Neukirchen um einen bestimmten Themenschwerpunkt aus den Bereichen Ernährung, Sport, Garten oder Spiel ergänzt.

Um unsere schöne Stadt noch lebenswerter zu machen, unterstützt uns seit Januar die bei der Caritas angestellte Jasmin Mannarino bei der Quartiersarbeit.