Was ist der AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“?

Der AOK-Förderpreis ist eine Initiative der AOK Rheinland/Hamburg und wird zusammen mit dem Aktionsbündnis Netzwerk Nachbarschaft in diesem Jahr erstmals ausgelobt. Ziel ist es, in Nachbarschaften innovative und nachhaltige Projekte für ein gesundes und solidarisches Miteinander aller Generation zu fördern. Gefragt sind Initiativen, die mit praxisnahen und kreativen Gesundheitsprojekten kleine und große Netzwerke im nahen Wohnumfeld gründen, ausbauen oder neu ausrichten wollen. Unter allen Bewerbungen zeichnet der AOK-Förderpreis Projekte in den drei Kategorien Gesunde Ernährung, Beweglichkeit/Mobilität/Sport und Kommunikation/soziales Miteinander/Geselligkeit aus.

Was sind die Kriterien für Projekte?

Prämierungswürdig sind alle Projekte, die von mindestens drei Personen initiiert wurden und über die erste Planungsphase hinaus sind. Die Projekte sollen neue Ideen umsetzen, realisierbare Ansätze enthalten und nachhaltig wirken. Sie sollen das nachbarschaftliches Engagement für die Verbesserung der Lebensqualität aller Generationen langfristig stärken. Die Projekte sollen modellhaft und für andere Nachbarschaften übertrag- und nutzbar sein.

Wie ist der Förderpreis dotiert?

Der Förderpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, die zehn gesundheitsbezogenen Nachbarschaftsprojekten zugute kommen sollen. Die prämierten Nachbarschaften erwartet ein Preisgeld von je 1.000 Euro. Der Preis soll der Weiterentwicklung des vorgestellten Projekts zugute kommen.

Wer kann sich bewerben?

Für den AOK-Förderpreis können sich Nachbarschaften bewerben, die im Rheinland oder in Hamburg wohnhaft und aktiv sind – ob als private Initiative mit mindestens drei aktiven Teilnehmenden, als Nachbarschafts-Verein oder gemeinnützige Einrichtung. Die Teilnahme am AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ ist kostenfrei und unabhängig von einer AOK-Mitgliedschaft.

Wie kann man sich bewerben?

Anmeldung
Eine Anmeldung ist nach der kostenlosen Registrierung bei Netzwerk Nachbarschaft möglich. Dort ist für die Teilnehmenden auf der Aktionsseite des AOK-Förderpreises „Gesunde Nachbarschaften“ ein Anmeldeformular hinterlegt sowie eine Teilnahmeerklärung. Die Anmeldung ist nur online möglich. Die unterzeichnete Teilnahmeerklärung geht per E-Mail an: aok-foerderpreis(at)netzwerk-nachbarschaft(punkt)net.

Projektbeschreibung
Zur Vorlage bei der Jury wird um eine aussagekräftige Darstellung des Projekts im Anmeldeformular gebeten. Die Teilnehmenden sind zudem aufgefordert, auch Fotos oder Videos einzureichen, die die Projektidee und Umsetzung veranschaulichen.

Das Bildmaterial bitte in hoher Auflösung - Fotos in mindestens 1200 Pixel lange Seite, als jpg-Datei – senden an: aok-foerderpreis(at)netzwerk-nachbarschaft(punkt)net.
Mit der Anmeldung zum AOK-Förderpreis erklären sich Teilnehmende bereit, den Fortgang Ihres Nachbarschaftsprojekts kontinuierlich zu dokumentieren, indem sie zum Beispiel einmal im Monat einen kurzen Blogbeitrag und aktuelle Fotos oder Videos unter Nennung ihrer Initiative per E-Mail zusenden.

Bewerbungsfrist
Die Bewerber-Projekte für den AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ können bis zum 30. September 2020 eingereicht werden.

Wer trifft die Auswahl der Preisträger?

Die Jury setzt sich zusammen aus Expertinnen und Experten für die Bereiche Gesundheit, Sozialwesen und Medien:

  • Günter Wältermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg
  • Erdtrud Mühlens, Gründerin von Netzwerk Nachbarschaft
  • Prof. Dr. med. Ingo Froböse, Facharzt für Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln
  • Sophie Rosentreter, Filmproduzentin und Demenz-Expertin

Die Jury wählt aus den Bewerbungen zehn Projekte aus, die auf überzeugende Weise die Kriterien für den Förderpreis erfüllen. Die Auswahl und Benachrichtigung der Preisträger erfolgt im Oktober 2020.

Wann und wo findet die Prämierung statt?

Die AOK Rheinland/Hamburg und Netzwerk Nachbarschaft informieren die Preisträger nach ergangenem Juryurteil und geben frühzeitig den Ort für die Preisübergabe statt. Diese sollen im Rahmen von Veranstaltungen stattfinden.

Noch Fragen?

Dann rufen Sie beim Netzwerk Nachbarschaft an: Tel. 040 480 650 18 oder schreiben Sie eine Mail an: info[at]netzwerk-nachbarschaft(punkt)net .